Bild vergrößern

Um negativen Gefühlen vorzubeugen, ist es als Besucher einer fremden Kultur von großer Bedeutung, die Werte und Normen des Gastgebers zu kennen und sich dem entsprechend zu verhalten.

Trinkgelder und Geschenke

Trinkgelder sind in einheimischen Restaurants selten und werden nicht unbedingt erwartet. In Hotels sind Trinkgelder durchaus üblich.
Am Berg und auf Safari ist das Trinkgeld als Bestandteil des Lohns zu verstehen. Eine Empfehlung finden Sie hier:





Bei Geschenken sollten Sie bedenken, dass Sie vor allem die Kinder beim Betteln bestätigen. Um etwas Gutes zu tun, ist es besser, eine örtliche Schule zu unterstützen oder eine langfristige Patenschaft zu übernehmen.



Bild vergrößern

Fotografieren und Filmen

Flughäfen, militärische Anlagen, Polizeistationen, Nationalflagge und Regierungsgebäude dürfen nicht fotografiert werden. Ansonsten ist alles erlaubt, was den „guten Geschmack“ nicht verletzt. Für Aufnahmen von Menschen fragen Sie vor dem Fotografieren/ Filmen immer um Erlaubnis und akzeptieren Sie auch ein „Nein“.



Nützliche Redewendungen in Kiswahili

Wer die Landessprache spricht oder sich zumindest ein wenig ausdrücken kann, entgegnet den Einheimischen nicht nur mit Respekt, sondern bezeugt auch Interesse an der fremden Kultur.

  • jambo – Guten Tag / Hallo!
  • ahsante sana! – Vielen Dank!
  • tafadhali – Bitte!
  • hujambo? – Wie geht es dir / Ihnen?
  • sijambo! – Mir geht es gut!
  • Unaitwa nani? – Wie heißen Sie?
  • Jina langu ni… – Mein Name ist…
  • Karibu sana! – Herzlich willkommen!
  • Lala salama! – Gute Nacht!
  • Naweza kupiga picha? – Darf ich fotografieren?
  • mzuri sana – Sehr gut!
  • kahawa – Kaffee
  • chai – Tee
  • pombe / bia – Bier
  • kwa heri – Auf Wiedersehen!

Weitere nützliche Redewendungen finden Sie in Reise- und Sprachführern, wie unter Literatur aufgeführt.



Bild vergrößern

Kleidung

Die Wahl der Kleidung und Ausrüstung hängt maßgeblich von der Art Ihrer Tansaniareise ab.

Safari
Bewährt hat sich leichte, strapazierfähige Kleidung in hellen Farben. Schützen Sie sich tagsüber vor der Sonne und am Abend mit langer Kleidung gegen Moskitos. Optimal sind dabei Mischtextilien, wie sie im Outdoor-Fachhandel angeboten werden.
Eine Packliste finden Sie hier.

Trekking & Wandern
Bei Trekkingtouren benötigen Sie angepasste Kleidung die Sie vor extremer Sonneneinstrahlung, Regen und sogar Schnee schützt. Am Gipfel des Kilimanjaros können Sie mit Frösten bis zu -20° Grad rechnen. Dazu kommt unter anderem ein sehr starker Wind. Lassen Sie sich in einem Outdoor-Fachgeschäft beraten. Eine Packliste finden Sie hier.

Strand
Bei Erholungs- und Strandurlaub sollten Sie sich vor Moskitos und extremer Sonneneinstrahlung schützen. Nehmen Sie Rücksicht auf die teils sehr islamisch geprägte Bevölkerung und tragen Sie in der Öffentlichkeit keine kurzen Hosen bzw. Röcke oder schulterfreie Oberbekleidung.






– Neue Serie –

Mit DIAMIR auf Weltreise!
Reiseberichte der besonderen Art, aufgeschrieben von Frank Böttcher.







Elefanten-Charity-Projekt: Tansania-Bildband



Der TiPP 4 Verlag bietet gemeinsam mit dem Dresdner Reiseveranstalter Diamir 2015 sieben unterschiedliche Trekking- und Fotoreisen zum Kilimanjaro und auf Foto-Safari nach Tansania an. Diese speziellen Touren wurden extra für Trekking-Begeisterte sowie Tier- und Natur-Fotografen konzipiert. Lesen Sie hier mehr!




Anzeige:

-